Seitenbereiche

Arbeitnehmer müssen Steuererklärung für Veranlagungszeitraum (VZ) 2021 abgeben

Inhalt

Besteht das Einkommen ganz oder teilweise aus Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit, von denen ein Steuerabzug vorgenommen worden ist, so wird eine Veranlagung nur dann durchgeführt, wenn die positive Summe der Einkünfte und Leistungen, die dem Progressionsvorbehalt unterliegen, jeweils mehr als € 410,00 betragen (§ 46 Abs. 2 Nr. 1 EStG). Es ist rechtzeitig zu prüfen, ob auch für das Jahr 2021 eine Einkommensteuererklärung beim Finanzamt abgegeben werden muss. Das Kurzarbeitgeld (KUG) ist zwar steuerfrei (§ 3 Nr. 28 EStG). Dies gilt ebenso für die Zuschüsse des Arbeitgebers zum KUG (bis 80 %, § 3 Nr. 28a EStG). Diese Lohnersatzleistungen unterliegen jedoch dem Progressionsvorbehalt. Das bedeutet, dass diese Leistungen bei der Ermittlung des individuellen Steuersatzes einbezogen werden. Dieser individuelle Steuersatz wird aber nur auf das tatsächlich steuerpflichtige Einkommen, d. h. ohne Kurzarbeitergeld und etwaige andere Lohnersatzleistungen, angewendet. Dadurch ergibt sich ein höherer Steuersatz für das restliche Einkommen, wodurch es gegebenenfalls zu Steuernachzahlungen kommen kann.

Hinweis für die Praxis

Der erleichterte Zugang zum Kurzarbeitergeld wurde aufgrund der weiter andauernden Coronapandemie bis zum 31.3.2022 verlängert. Es gelten damit weiterhin folgende erleichterte Zugangsvoraussetzungen:

  • Die Zahl der Beschäftigten, die im Betrieb vom Arbeitsausfall betroffen sind, müssen mindestens 10 % betragen (bisher: 30 %).
  • Der Hinzuverdienst aus einer geringfügigen Beschäftigung wird nicht auf das KUG angerechnet.
  • Der Anspruch auf die erhöhten Leistungssätze des KUG bei längerer Kurzarbeit (ab dem 4. Bezugsmonat 70 % der Nettoentgeltdifferenz bzw. 77 %, wenn ein Kind im Haushalt lebt; ab dem 7. Bezugsmonat 80 % bzw. 87 %) wird auch bis zum 31.3.2022 verlängert. Der Anspruch wurde zudem auf die Beschäftigten ausgeweitet, die seit April 2021 erstmals in Kurzarbeit gegangen sind.

Stand: 26. Januar 2022

Bild: rogerphoto - stock.adobe.com

Über uns: Neben der klassischen Steuerberatung und Unternehmensberatung sind wir ein auf Immobiliendienstleistungen spezialisiertes Beratungsunternehmen am Standort Oberursel, in der Region Frankfurt.

Erscheinungsdatum:

Cookies

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung oder im Impressum.

Details anzeigen

Technisch notwendig
Cookies oder andere Speicherverfahren, die unbedingt notwendig sind, um die Website zu betreiben und wesentliche Sicherheitsfunktionen auszuführen.

Für statistische Zwecke
Cookies oder andere Speicherverfahren, mit denen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen erfassen, die uns helfen, unsere Website und deren Inhalte stetig zu optimieren.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.